Angebot!

Seiden-Kokons (Reste)

6,00  3,00 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

 

jeweils 50gr.
Weiche Seiden-Kokons zum Einkardieren, Färben, Spinnen und Experimentieren

Nicht vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Seiden-Kokons für experimentierfreudige HandspinnerInnnen

Diese Seiden-Kokons stammen aus Indien und sind eigentlich ein Abfall der Seiden-Produktion. Die Kokons sind weich und lassen sich wunderbar leicht auseinander zupfen (im Prinzip wie Seiden-Hankies, siehe Video unten).

Damit eignen sie sich hervorragend zum Spinnen und vermischen mit anderen Fasern. Auf dem Bild in der Galerie findest du eine Spinnprobe der puren Seide. Das Ergebnis ist ein etwas texturiertes Garn.

Die Kokons können natürlich auch mit anderen Fasern zusammen kardiert werden, zum Beispiel für ArtBatts oder zum Aufwerten rauerer Fasern.
Als Kokons gefärbt können sich interessante Farbeffekte bilden, falls die Farbe zum Beispiel nicht komplett in die Kokons eindringt.